12.11.2020 13:50 |

Säuglinge unter Opfern

Missbrauchsvideos von Kindern: Italiener in Haft

Italienische Ermittler haben einen Mann wegen des Besitzes Tausender Videos mit sexueller Gewalt gegen Kinder festgenommen. Auf den Fotos und Filmen seien Opfer vom Säuglingsalter bis zum 14. Lebensjahr zu sehen, teilte die Polizei in Genua mit.

Der Italiener war unter anderem im Besitz von rund 10.000 Filmaufnahmen. Diese habe der Verdächtige über einen Chat-Dienst - einen sogenannten Instant Messenger - erhalten. Er soll sie zudem auf einem eigens dafür angekauften virtuellen Speicherplatz gesichert und weiter verbreitet haben, hieß es.

Großrazzia mit 50 Durchsuchungen im Sommer
Anfang Juli dieses Jahres war die Polizei mit einer Großrazzia in 15 Regionen Italiens gegen Videos mit sexueller Gewalt gegen Kinder im Internet vorgegangen. Damals waren die Ermittler in rund 50 Durchsuchungen gegen Menschen vorgegangen, die im Verdacht standen, derartiges Videomaterial produziert, ausgetauscht und besessen zu haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).