12.11.2020 12:58 |

Frau vor Gericht

Krankenschwester soll acht Babys ermordet haben

In Großbritannien ist am Dienstag eine junge Krankenschwester verhaftet worden, die beschuldigt wird, acht Babys getötet zu haben. Außerdem wird ihr versuchter Mord in neun weiteren Fällen zur Last gelegt. Die 30-jährige Lucy L. muss sich dafür nun vor Gericht verantworten.

Die Polizei in der nordwestenglischen Stadt Chester erhob formelle Anschuldigungen gegen die 30-Jährige wegen achtfachen Mordes sowie zehnfachen versuchten Mordes an Säuglingen, wie die örtliche Polizeibehörde mitteilte.

Die mutmaßlichen Morde und Mordversuche soll die Krankenschwester zwischen Juni 2015 und Juni 2016 auf der Neugeborenenstation des Chester Hospital begangen haben.

Bereits zweimal festgenommen
Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sie ins Visier der Polizei geriet: Die junge Frau wurde 2018 und 2019 schon wegen mutmaßlichen Baby-Morden festgenommen, kam jedoch beide Male frei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).