10.11.2020 15:02 |

Teurer Spaß:

Sean Connerys erste Bond-Pistole wird versteigert

Als James Bond 1962 zum ersten Mal in die Kinos kam, feuerte Agent 007 mit einer Walther PP. Nun wird die legendäre Waffe versteigert - und das nicht ganz billig.

Die Handfeuerwaffe, die der im Oktober verstorbene Sean Connery in seinem legendären ersten Auftritt als Geheimagent in „James Bond jagt Dr. No“ 1962 abfeuerte, ist das Toplos einer Hollywood-Auktion, die am 6. Dezember über die Bühne geht. Die halbautomatische Walther PP kommt auf einen Schätzwert zwischen 150.000 und 200.000 US-Dollar (126.370 und 168.490 Euro), teilte Julien‘s Auctions am Montag in Beverly Hills mit.

Die Pistole wird vom Requisitenlieferanten BAPTY aus Großbritannien zur Versteigerung gebracht. Neben der Walther PP kommen rund 500 weitere Hollywoodstücke zur Auktion, darunter ein Helm von Tom Cruise aus dem Fliegerfilm „Top Gun“. Und auch das erste Kleid, das Michelle Obama als First Lady trug, könnte einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin finden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol