Ehe angeblich vorbei

Melania Trump „zählt Minuten bis zur Scheidung“

Adabei
08.11.2020 17:43

Donald Trump könnte nicht nur als US-Präsident, sondern auch als Ehemann abgewählt sein. Eine Insiderin verriet, dass seine Ehefrau Melania „die Minuten zählt“, bis sie sich scheiden lassen kann.

Als Donald Trump 2016 zum Präsidenten der USA gewählt worden war, soll seine Frau Melania in Tränen ausgebrochen sein. Eine Freundin sagte damals: „Sie hatte nicht erwartet, dass er gewinnen könnte.“ Die First Lady wartete nach der Inauguration auch fünf Monate mit der Übersiedelung vom New Yorker Trump Tower ins Weiße Haus in Washington, damit der gemeinsame Sohn Barron noch „das Schuljahr beenden konnte“.

„Zählt jede Minute“
Vor dem Umzug, so wird es jedenfalls berichtet, soll Melania klugerweise ihren Ehevertrag noch neu ausverhandelt haben. In dem soll zwar eine Schweigeklausel enthalten sein, ihr aber doch Vorteile und ihrem Sohn einen beträchtlichen Anteil am Vermögen Trumps garantieren. Möglicherweise könnte dieser Vertrag nun zum Tragen kommen.

Die ehemalige Kommunikationsdirektorin des Büros des Weißen Hauses, Omarosa Manigault Newman, behauptet nun gegenüber der „Daily Mail“, dass die Ehe der Trumps vorbei sei. „Melania zählt jede Minute, bis sie aus dem Amt ist und sich scheiden lassen kann.“

Melania Trump (Bild: APA/AFP)
Melania Trump

„Er würde sie bestrafen“
Jetzt nach der Wahlniederlage einfach die Koffer zu packen, wage Melania aber nicht, glaubt die Insiderin. Dies wäre eine zu große Schmach für Trump und seine Reaktion schwer einzuschätzen.

„Falls Melania diese ultimative Demütigung wagen sollte und ihn noch während seiner Zeit im Amt verlassen würde, würde er einen Weg finden, sie dafür zu bestrafen“, ist sie sicher. Die Amtsübergabe an den neuen US-Präsidenten findet traditionell im Jänner statt. Was danach passiert, wird sich zeigen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele