Haltestellenumbau

Linzer Stau-Hotspot bekommt eine neue „Bucht“

Es gibt wohl nur wenige Linzer, die nicht schon mindestens einmal mit dem Auto oder dem Bus auf der Donaulände im Stau standen. Um die Situation einigermaßen zu verbessern, wird nun die bisher sehr schmale Haltestellenbucht vorm Lentos baulich verändert, damit man dort künftig ungehindert an Bussen vorbeikommt.

„Das Stauproblem wird man wohl nie ganz lösen können an der Donaulände“, bleibt FP-Stadtvize Markus Hein realistisch. Aber die aktuell initiierte Maßnahme würde laut ihm eine deutliche Verbesserung bringen. Bei den Umbaumaßnahmen wurde vor allem darauf geachtet, nicht zu sehr in die grüne Wiese vorm Lentos einzugreifen.

Was ist geplant?
Der vorhandene, baulich getrennte Geh- und Radweg wird kombiniert, vier Parkplätze geschliffen und die bestehende Warteplatzüberdachung versetzt, um eine barrierefreie Zugangsmöglichkeit zu ermöglichen. Die neue Haltestellenbucht an der Unteren Donaulände wird um einiges tiefer als bisher, so haben künftig auch zwei Busse hintereinander darin Platz. „So ist gewährleistet, dass nicht wie jetzt, Autos an einem in der Haltestelle stehenden Bus nicht vorbeikommen“, klärt Hein auf. Die Umbaumaßnahme, für die rund 70.000 Euro an Kosten entstehen, wird von der Verkehrsplanung jetzt an die Abteilung Tiefbau weitergeleitet, die dann diese ins Bauprogramm für 2021 aufnimmt.

Ob die neue Bucht wirklich für allzugroße Stau-Entspannung sorgt, sei dahin gestellt, aber FP-Stadtvize Markus Hein meint: „Ich bin fest davon überzeugt, dass es etwas bringen wird. Wenn dann auch noch die Neue Donaubrücke für den Verkehr freigegeben ist, werden wir die Situation abermals bewerten.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol