Vermutlich erstickt

Linz: Toter Arbeiter in verrußter Wohnung gefunden

Ein deutscher Arbeiter ist am frühen Mittwoch Abend tot in einer verrußten Wohnung in Linz gefunden worden. Der 38-Jährige dürfte an den Folgen eines Brandes erstickt sein.

Nachdem der 38-jährige Deutsche seit Montag nicht mehr an seinem Arbeitsplatz erschienen war, hatten sich Kollegen Sorgen um ihn gemacht, sie vermuteten einen Unfall. Da die Tür zu seiner Wohnung im zweiten Stock eines Fleischereiunternehmens in der Gallanderstraße in Linz nur angelehnt war, schauten sie darin nach und fanden den Leichnam.

Brand
In der vermüllten Wohnung war zuvor offenbar ein Brand ausgebrochen, die Räumlichkeiten waren stark verrußt. Das Feuer war allerdings offenbar von selbst erloschen. Der Arbeiter lag tot am Boden, er dürfte an Rauchgasen erstickt sein. Polizei, Feuerwehr, Notarzt und Rettung standen im Einsatz. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol