11.10.2020 12:00 |

Namenlose Soldaten:

Kriegsopfer fanden nun letzte Ruhe

Mehr als eine Million Angehörige der früheren deutschen Armee gelten auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges noch als vermisst. Zwei von ihnen fand man Ende des vergangenen Jahres auf einem Acker beziehungsweise bei Straßenbauarbeiten im Burgenland. Jetzt fanden sie ihre letzte Ruhe.

„Krone“-Leser kennen die Vorgeschichte: Ende 2019 entdeckte man die beiden Gefallenen in Sigleß beziehungsweise Königsdorf. Ihre Namen aber werden für immer unbekannt bleiben. Denn die Erkennungsmarken waren nicht mehr lesbar. Jetzt wurden die beiden Soldaten mit militärischen Ehren in Mattersburg beigesetzt. Hier ruhen mehr als 2500 Kriegstote verschiedener Nationen.

Auch Nationalratsabgeordneter Christian Drobits nahm an den Trauerfeierlichkeiten teil. Der Politiker betonte die Wichtigkeit derartiger Zeremonien: „Sie sind auch heute noch zeitgemäß. Denn sie führen uns vor Augen wie schrecklich ein Krieg ist.“

Eine Abordnung der örtlichen Pfadfindergruppe war ebenfalls zugegen. Denn Anfang Oktober hatten rund 50 Mädchen und Buben ihre Freizeit für die Pflege von Gräbern auf dem Soldatenfriedhof geopfert.

Oberst i. R. Wolfgang Wildberger, seines Zeichens Landesgeschäftsführer des Schwarzen Kreuzes im Burgenland, unterstrich die Bedeutung der Kriegsgräberfürsorge: „Über den Gräbern versöhnen sich die Menschen, reichen sich die Hände. Unsere Organisation leistet eine wichtige Arbeit für den Frieden.“

„Wir wissen nicht, wer sie waren, aber sie waren wohl noch jung. Einer von ihnen muss gläubig gewesen sein. Er hatte einen Rosenkranz dabei. Der Herr schenke ihnen den ewigen Frieden“, so Militärdekan Alexander Wessely in seiner Ansprache.

Es wird nicht die letzte derartige Beisetzung gewesen sein. Denn in Rechnitz wurde am gleichen Tag ein weiterer unbekannter Soldat aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt ...

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
7° / 15°
heiter
9° / 16°
stark bewölkt
6° / 16°
heiter
8° / 15°
heiter
7° / 15°
wolkig