05.10.2020 07:23 |

Austro-Podkastl-Reihe

50 Jahre Austropop: Eine legendär-akustische Reise

Im Austro Podkastl begeben sich Andy Zahradnik und Susanne Kristek jeden zweiten Montag auf einen Streifzug durch die österreichische Musikgeschichte. Im Gepäck haben sie eine große Portion Schmäh, viele spannende G‘schichtln und jede Menge österreichische Musik. Alles hier bei uns auf www.krone.at.

Marianne Mendt, Wolfgang Ambros, Falco, Georg Danzer, Wanda oder Voodoo Jürgens - die Geschichte des Austropop ist so lang wie vielseitig, spannend und hochqualitativ. 50 Jahre jung wird er in diesem Jahr und hat noch lange nicht genug. Das zeigt nicht zuletzt die Schwemme an großartigen Künstlerinnen und Künstlern, die seit einigen Jahren nicht nur für ein Revival des Austropop sorgen, sondern ihn neu färben und in die Gegenwart transkribieren, ohne dabei auf die Vorreiter und ihre Wurzeln aus der Vergangenheit zu vergessen. Das Interesse an einheimischer Popmusik ist größer denn je und dem trägt der Austro Podkastl nun zweiwöchentlich Rechnung.

Dort begeben sich Musikbranchenlegende Andy Zahradnik und Autorin und Bloggerin Susanne Kristek ab heute, 5. Oktober,  jeden zweiten Montag auf einen Streifzug durch die österreichische Musikgeschichte. Im Gepäck haben sie eine große Portion Schmäh, viele spannende G’schichtln und jede Menge österreichische Musik. Die zwölf Folgen der ersten Podcast-Staffel haben eine Länge von jeweils 30 bis 50 Minuten. Die ersten fünf Folgen des Austro Podkastls widmen sich natürlich dem Anlass „50 Jahre Austropop“.
In weiteren Folgen vertiefen sich Susanne und Andy u.a. in Themen wie „Erotik im Austropop“, „Das Phänomen Falco“, „Österreich und der Song Contest“ und begrüßen Gäste wie Paul Pizzera, Andi Knoll, Jazz Gitti und Markus Spiegel. Viel Spaß beim akustischen Schmökern!

Robert Fröwein
Robert Fröwein
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol