Kurioser Fall in Linz

Zwei Meter hohe Palme aus Schrebergarten gestohlen

Ein Riesenfaible für exotische Pflanzen müssen die Täter in Linz gehabt haben. Aus einem Schanigarten wurde nämlich eine zwei Meter hohe Palme gestohlen. Für den herumfahrenden elektronischen Rasenmäher und die Gartenmöbel hatten die Gauner kein Auge.

Vergangenes Jahr im August übernahmen Verena Lechner und ihr Freund einen Schrebergarten in Linz, gestalteten ihn nach und nach zu ihrem kleinen Reich um. Nun wurde in dieser Wohlfühloase allerdings von Unbekannten gewütet, die es offenbar nur auf die zwei Meter hohe Palme abgesehen hatten. „Ansonsten fehlt nichts, wir haben alles kontrolliert. Auch bei der Hütte gibt es keine Einbruchsspuren“, wundert sich Lechner. Die sich sicher ist, dass die Täter, sie schlugen zwischen Sonntagabend und Dienstag zu, mindestens zu zweit gewesen sein mussten.

Ansonsten ist nichts weg
„Ansonsten kann man die Pflanze nicht tragen. Außerdem kann man sie nicht einfach im Kofferraum transportieren“, wundert sich Lechner. Warum die Palme weg ist aber der herumfahrende elektronische Rasenroboter noch da ist, kann sich das Paar nicht erklären.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol