25.09.2020 11:02 |

250 Ballen brannten:

Stroh ging in Flammen auf

In Brand geraten sind rund 250 Strohballen auf einem Grundstück in Krensdorf. Dutzende Florianis standen im Einsatz.

Neben den örtlichen Florianis rückten außerdem die Wehren aus Zemendorf, Pöttsching, Neudörfl und Mattersburg aus. Insgesamt standen 55 Kameraden mit neun Fahrzeugen im Einsatz. Erst nach mehr als vier Stunden waren die letzten Glutnester gelöscht. Die Ursache für das Feuer war vorerst unklar und wird jetzt von Experten untersucht.

„Die Höhe des Sachschadens lässt sich derzeit noch gar nicht beziffern“, heißt es von der Exekutive.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
8° / 14°
Regen
6° / 14°
leichter Regen
8° / 14°
Regen
8° / 13°
Regen
7° / 13°
leichter Regen