In der Draustadt

Zauberhafter „Winter Wunder Wald“ in der Stadt

Kärnten
17.09.2020 15:30

Der Villacher Advent wird dieses Jahr um eine Attraktion reicher. Der erfolgreiche Kinderbuchautor Thomas Brezina hat für die Stadt einen „Winter Wunder Wald“ entworfen. Umgesetzt wird diese zauberhafte Welt im Park des ehemaligen Parkhotels und soll nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen. Die Installationen sollen weit über die Adventzeit hinaus stehen bleiben.

„Staunen und Lächeln sollen die sieben verschiedenen Bäume mit den leuchtenden Figuren bei Menschen aller Altersgruppen auslösen“, so Thomas Brezina über seinen konzipierten „Winter Wunder Wald“.

Viele liebe Ideen
Dafür werden je nach Thema pro Baum zwischen 15 und 25 Motive aufgehängt. Unter den Bäumen wird es unter anderem einen riesigen Teddybären, ein begehbares Geschenk und viele leuchtende Objekte geben. „Ein Wunderwald, der ganz besonders in dieser außergewöhnlichen und oft sehr mühsamen Zeit, die wir erleben, im wahrsten Sinne des Wortes einen Lichtblick bringt“, freut sich Brezina. Der „Winter Wunder Wald“ wurde von der Stadt Villach in Kooperation mit dem Stadtmarketing und dem Tourismusverband in Auftrag gegeben. „Mit der neuen Attraktion können wir – über den Advent hinaus – ein Programm für den gesamten Winter anbieten“, so Bürgermeister Günther Albel. Die Touristiker und das Stadtmarketing erhoffen sich ebenfalls Impulse für die Geschäfte sowie für die Nächtigungen.

Der Park des ehemaligen Parkhotels wird in eine zauberhafte Winterlandschaft verwandelt. (Bild: Fister Katrin)
Der Park des ehemaligen Parkhotels wird in eine zauberhafte Winterlandschaft verwandelt.

In die Umsetzung werden 180.000 Euro investiert, die zu zwei Dritteln von der Stadt und zu einem Drittel vom Tourismus getragen wird. Das Projekt ist für vier Jahre konzipiert und im Corona-Sicherheitskonzept für den Villacher Advent berücksichtigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele