Im Stodertal

Vogelschützer schlagen wegen Skischaukel Alarm

„Skandalös“, sind für Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes, die Pläne für eine Skischaukel zwischen Hinter- und Vorderstoder. Auch der Alpenverein, die Naturfreunde und der Naturschutzbund haben große Bedenken. Bird Life sieht im Naturschutzgebiet Warscheneck drei Vogelarten in Gefahr.

Morgen, Freitag, endet in Vorderstoder die Frist für die Stellungnahmen zur geplanten Skigebietserweiterung mit Hinterstoder. Von Naturschutz- und Alpinvereinen kommt wenig überraschend ein klares Nein.  „Wenn ein Naturjuwel wie Vorderstoder zerstört werden soll, müssen wir die Stimme erheben. Die Pläne haben negative Auswirkungen auf die Wasserversorgung, das Landschaftsbild und die Marke Vorderstoder als idyllisches Bergdorf“, ist es für Franz Maier vom Umweltdachverband skandalös, auf eine neue Skigebietserschließung statt auf zukunftsorientierte Tourismuskonzepte zu setzen.

Auch Trinkwasserversorgung gefährdet
Ein lauter Aufschrei kommt auch von Bird Life Österreich: „Der geplante Eingriff in das Naturschutzgebiet Warscheneck Nord ist äußerst kritisch zu betrachten, da eine hochwertige Biotopfläche und Populationen von Birk- und Auerhuhn sowie dem Weißrückenspecht betroffen sind“, pocht Gàbor Wichmann auf die Einhaltung der in der Alpenkonvention festgelegten Bestimmungen zu Naturschutz und Landschaftspflege.

Gefährdet ist laut Josef Friedhuber von den Naturfreunden auch die Trinkwasserversorgung in Teilen der Region. „Für die neuen Speicherteiche müssten 100.000 Kubikmeter Wasser aus der Steyr entnommen werden, zu den für die Beschneiungsanlagen in Hinterstoder genehmigten 366.000 Kubikmetern!“ Josef Limberger vom Naturschutzbund kritisiert den unnötigen Bodenverbrauch durch die Errichtung von 950 Parkplätzen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)