05.09.2020 21:02 |

Nach Peinlich-Quali:

„Dann kam‘s zum Chaos“ Vettel geht auf Ferrari los

Ausgerechnet beim Heimrennen schlitterte Ferrari am Samstag beim Qualifying noch ein Stück tiefer in die Krise. Zum ersten Mal seit 1984 schaffte es kein Roter in Monza unter die ersten zehn in der Startaufstellung. „Das war heute gar nichts“, urteilte Sebastian Vettel nach Platz 17 und wies alle Schuld von sich. Die Strategie des Teams hätte zum Chaos geführt polterte der Deutsche.

Die Scuderia steuert nach den Plätzen 13 und 17 durch Charles Leclerc und Sebastian Vettel auf ein desaströses Heim-Wochenende zu. Schon in der ersten Qualiphase patzte der Kommandostand: Vettel landete in seiner vermeintlich schnellsten Runde unverhofft im Windschattenpoker einiger Nachzügler - und blieb im Stau stecken. „Ich konnte da nicht viel machen“, schüttelte der Deutsche den Kopf und sprach von schlechtem Timing.

„Der Plan war natürlich, eine saubere Runde zu bekommen, aber das hat nicht geklappt“, so Vettel im Interview mit dem ORF. Denn es waren einfach „zu viele Autos auf dem gleichen Fleck. Dadurch kam es dann zum Chaos, weil zu viele angefangen haben, sich gegenseitig zu überholen.“ Er selbst hätte aber gar nicht viel besser machen können.

„Das war vielleicht abzusehen“
„Ich wurde rausgeschickt. In dem Moment, wo man über die Linie fährt, hat man nicht so viel Auswahl mit der Minimumzeit“, erklärt der Deutsche weiter. „Ich denke, wir hätten einfach später rausfahren sollen.“ Eine glasklare Kritik des vierfachen Weltmeisters an das Team und Teamchef Mattia Binotto. Denn, so Vettel weiter: „Ich warte ja nur bis ich das Okay bekomme. Es war aber vielleicht auch vorhersehbar, dass es ein bisschen eine Stresssituation geben wird. Und genau das hat uns dann eben getroffen."

Ja, die Aussichten auf eine erfolgreiche Aufholjagd bei seinem letzten Monza-Auftritt für Ferrari sind trüb. „Wir sind ein bisschen schneller als die Autos um uns herum. Aber es wird schwer, Boden gut zu machen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.