04.09.2020 19:00 |

4:2 für die Rotjacken

Die „Krone“ tickerte live vom KAC-Teststart

Nach über einem Monat Training startete der EC KAC heute mit dem ersten Testspiel gegen Jesenice. Fans durften aus Corona-Gründen leider keine in die Halle - aber die „Krone“ war vor Ort und berichtete mit einem Liveticker vom Match. Die Rotjacken setzten sich am Ende mit 4:2 durch.

Schönen Abend aus der Klagenfurter Stadthalle! Die Teams haben sich fertig aufgewärmt, in 15 Minuten geht‘s los. Mit mehr Tempo werden die Rotjacken in dieser Saison laut Trainer Petri Matikainen spielen, gegen Jesenice soll sich das erstmals zeigen. 

Aufstellung: Dahm (Vorauer); Gregorc, Unterweger; M. Schumnig, St. Strong; Kernberger, Maier; Würschl; Petersen, Koch, Ticar; Bischofberger, Hundertpfund, Ganahl; St. Geier, Haudum, M. Geier; M. Witting, Obersteiner, Kraus.

1. Minute: Das Spiel geht los, KAC gleich im Vorwärtsgang. Nick Petersen taucht schon alleine vorm Tor auf, wird aber in letzter Sekunde gestoppt.
6. Minute: Die Rotjacken bestimmen das Spiel, haben die Slowenen derzeit im Griff - allerdings noch keine Tore. Der Druck nimmt aber zu: Lukas Haudum scheitert knapp mit dem Rebound nach einem Niki Kraus-Schuss.
9. Minute: Das 1:0 für den KAC! Im ersten Powerplay schlagen die Hausherren gleich zu. Die Linie um Thomas Koch lässt den Puck gut zirkulieren, Neuzugang Blaz Gregorc zieht von der blauen Linie bei verdeckter Sicht ab - und drin ist der Puck!
15. Minute: Die Rotjacken prüfen Jesenice-Goalie Zan Us ein ums andere Mal - aber auch den Weitschuss von Michael Kernberger pflückt der slowenische Goalie runter.
16. Minute: KAC-Goalie Sebastian Dahm wird erstmals wirklich geprüft, hält aber sovuerän.

Fazit des 1. Drittels: Die Rotjacken haben Jesenice erwartungsgemäß im Griff, kontrollieren das Spiel. Ganz vorne im Angriffsdrittel fehlen bisher allerdings die Ideen - trotzdem hatte der KAC ein deutliches Chancenplus. Dank dem Hammer von Gregorc steht es 1:0 für die Hausherren.

24. Minute: Erstes Powerplay für Jesenice: KAC-Verteidiger Niklas Wüschl muss wegen „Behinderung“ für zwei Minuten auf die Strafbank. Aber KAC lässt in den 120 Sekunden keinen einzigen Torschuss der Gäste zu.
27. Minute: Dauerdruck der Offensiv-Linie mit Koch, Ticar und Petersen - aber Jesenice-Goalie Zan Us hält weiter stark. Am Ende muss dann auch noch Rok Ticar wegen Haltens für zwei Minuten auf die Strafbank. Nur 17 Sekunden später folgt ihm Manuel Ganahl wegen Stockschlags: Jetzt doppelte Überzahl für Jesenice.
29. Minute: KAC-Goalie Sebastian Dahm rettet stark gegen Nik Sirovnik, Jaka Sodja und Andrej Hebar - die Rotjacken sind wieder komplett!
31. Minute: Stefan Geier wird vorm Tor freigespielt, aber Jesenice-Schlussmann Zan Us ist wieder zur Stelle.
31. Minute: Schön langsam wird das zweite Drittel zum Unterzahl-Training für den KAC: Manuel Geier sitzt jetzt zwei Minuten wegen Haltens.
33. Minute: Blaz Tomazevic taucht beim Rebound frei vor Sebastian Dahm auf, aber der neue Tormann packt zu. 
33. Minute: Kurz später der Ausgleich zum 1:1! Jesenices Jaka Sodja kommt frei vor Sebastian Dahm zum Abschluss, trifft durch die Beine. 
36. Minute: KAC-Stürmer Nick Petersen legt herrlich quer auf Tommy Koch, aber dessen Schuss wird von einem Verteidiger geblockt.
38. Minute: Manuel Geier sieht seinen Bruder Stefan, legt vorm gegnerischen Tor quer - aber wieder ist Jesenice-Goalie Zan Us zur Stelle, wehrt ab.

Fazit des 2. Drittels: KAC schwächt sich mit insgesamt acht Strafminuten selbst, verliert so auch den Spielfluß - und wird dann auch noch mit dem Ausgleich zum 1:1 bestraft. Im Schlussdrittel muss auf jeden Fall eine Steigerung her.

42. Minute: Jetzt ging es schnell für den KAC! Nach nur 93 Sekunden im Schlussdrittel sieht Verteidiger Clemens Unterweger, wie Nick Petersen am zweiten Pfosten lauert - der Kanadier muss nur noch zum 2:1 einschieben.
47. Minute: Diesmal präsentiert sich Nick Petersen als Vorbereiter! In der nächsten Druckphase der Einer-Linie des KAC spielt er vorm Tor quer auf Tommy Koch und der Routinier trifft ins leere Gehäuse: 3:1 für den KAC.
50. Minute: Goalie Sebastian Dahm hatte bisher ein ruhiges Schlussdrittel - bei einem „Schüsschen“ von Nik Sirovnik packt er jetzt sicher zu.
52. Minute: Jetzt durfte Dahm aber gleich zweimal mitmischen: Erst wehrt er gegen den durchstartenden Andrej Hebar ab, dann pariert er einen Weitschuss von Ziga Urukalo.
57. Minute: Rok Ticar fängt im Angriffsdrittel den Puck ab, Doppelpasst mit Nick Petersen - aber Goalie Zan Us hält.
58. Minute: Die Slowenen kommen nochmal auf 2:3 ran: Ziga Urukalo trifft mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie.
60. Minute: Jesenice nimmt den Tormann vom Eis, will den Ausgleich erzwingen - es trifft aber der KAC: Bischofberger zum 4:2 ins leere Tor.

Fazit: Im Schlussdrittel startete KAC noch einmal mit viel Druck, die Paradelinie um Ticar, Koch und Petersen erhöhte schnell auf 3:1. Dieses Trio stach auch heraus, auch Neo-Verteidiger Blaz Gregorc präsentierte sich bei seinem Debüt stark.

Marcel Santner
Marcel Santner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.