29.08.2020 07:28 |

In Feldkirchen:

Blitz weckte Hausbesitzer: Dach brannte bereits

Ein Blitz, der Samstag gegen fünf Uhr früh in den Rauchfang eines Einfamilienhauses in Feldkirchen eingeschlagen hat, verursachte einen Brand im Dachboden. Der 30-jährige Hausbesitzer war zum Glück vom Blitz geweckt worden und entdeckte diesen rechtzeitig.

Er war aufgestanden, um den Dachboden zu kontrollieren und sah Rauch. Der Mann schlug sofort Alarm; dann öffnete er das Kaltdach und versuchte, mit einem Handfeuerlöscher die bereits glosende Dämmung zu löschen.

Die alarmierten FF Radweg, St. Martin und Glanhofen standen mit 50 Leuten und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Sie konnten den Brand endgültig löschen. Bei dem Blitzschlag wurden einige Dachziegel und die Abdeckung rund um den Rauchfang beschädigt.

Der Hausbesitzer erlitt bei den Löschversuchen leichte Verbrennungen und wurde von einem First Responder versorgt. Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)