21.08.2020 05:50 |

Zu hohe Erwartungen?

Meghan fühlte sich von Kate böse im Stich gelassen

Die Beziehung zwischen den Herzoginnen Kate und Meghan soll von Anfang an unter keinem guten Stern gestanden sein, heißt es immer wieder. Die ehemalige Schauspielerin soll sich von ihrer Schwägerin bei ihrem Eintritt ins britische Königshaus mehr Unterstützung erhofft haben, hieß es zuletzt. Doch nun bekommt die 38-Jährige Rückendeckung von Royal-Expertin Katie Nicholl, die erklärt, Meghan habe „unrealistische Erwartungen“ an ihre Schwägerin gehabt.

Hat Herzogin Kate ihre Schwägerin kalt im Regen stehen lassen? Das soll jedenfalls Meghans Meinung sein, wenn sie an die Gattin von Prinz William denkt. Wie Omid Scobie in seinem Buch „Finding Freedom“ schreibt, habe die Ex-Schauspielerin bei ihrem Eintritt ins britische Königshaus große Hoffnung darauf gesetzt, dass Kate sie unter ihre Fittiche nehmen werde. Doch in Wahrheit sei sie enttäuscht worden, denn von Kate sei nur wenig Hilfe in Fragen rund um das royale Leben gekommen. 

Royal-Expertin Katie Nicholl nimmt Kate nun öffentlich gegen Meghan in Schutz. Man müsse das auch aus der Perspektive der damals schwangeren und späteren Dreifach-Mama Catherine sehen, ist diese sich sicher. „Dass Meghan dachte, dass Kate sich hinsetzen und ihr die Regeln des königlichen Lebens erzählen würde, war vielleicht eine unrealistische Erwartung“, so Nicholl zur britischen „Sun“.

Zitat Icon

Die Herzogin von Cambridge ist eine viel beschäftigte Frau, aber Meghan hat das ganz persönlich genommen.

Katie Nicholl

Die Schuld an dem schlechten Verhältnis auf Kate abzuwälzen, sei schlichtweg nicht richtig, erklärte die Royal-Expertin weiter. „Die Herzogin von Cambridge ist eine viel beschäftigte Frau, aber Meghan hat das ganz persönlich genommen.“


Schon vor Kurzem erklärte ein Freund der Cambridges, die Behauptungen, William und Kate hätten Meghan nicht in die Familie aufgenommen, seien nicht wahr. „Es ist einfach völlig falsch, zu behauten, dass sie nicht miteinander geredet haben, und schlichtweg nicht richtig, zu sagen, dass die Cambridges nicht einladend waren.“ Er ist sich sicher: Der Prinz und seine Ehefrau hätten Meghan sprichwörtlich „den roten Teppich ausgerollt“. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol