19.08.2020 14:32 |

WADA präsentiert stolz

DBS-Technik - Revolution im Anti-Doping-Kampf?

Aufwendige Urinkontrollen und Blutabnahmen für herkömmliche Dopinganalysen könnten bald der Vergangenheit angehören. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) kündigte am Dienstag mit der Blutstropfen-Analytik DBS (Dried Blood Spot Analysis) nicht weniger als eine Revolution im Anti-Doping-Kampf an. Flächendeckend eingesetzt werden soll sie bereits bei Olympia 2022.

Die Methode, bei der nur wenige Blutstropfen aus der Fingerkuppe auf Papier abgegeben und anschließend in Labors analysiert werden müssen, sei einfacher und billiger in der Durchführung als herkömmliche Analysen. Auch der Transport und die Lagerung seien kostengünstiger, erläuterte die WADA am Dienstag in einem Video.

Die seit Jahren international erforschte DBS könne demnach auch die Dopingtestabläufe dramatisch verbessern und sei auch für die Athleten weniger umständlich und invasiv. Die vereinfachten Möglichkeiten könnten nicht nur die Zahl der Dopingtests erhöhen, sondern auch Blutkontrollen in entlegenen Weltgegenden leichter ermöglichen.

Die neue Methode könnte bereits bei den nächsten Olympischen Spielen eingesetzt werden. „DBS ist nahe, wir haben hart daran gearbeitet, dass es Wirklichkeit wird. Tatsächlich könnte DBS rechtzeitig für die Olympischen Spielen 2022 in Peking für Routinetests einsetzbar sein. Teilaspekte könnte sogar bereits bei den Spielen 2021 in Tokio implementiert werden“, hieß es in einem WADA-Video. DBS sei Teil der Anti-Doping-Zukunft.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.