17.08.2020 12:33 |

Verging sich an Stute

Nicht das erste Mal: Pferde-Quäler jetzt in U-Haft

Was geht in so einem Gehirn vor? Mindestens dreimal soll ein 42 Jahre alter Mann seine perversen Fantasien an Pferden ausgelebt haben. Am Wochenende war für ihn in einem Wiener Reitstall Endstation - jetzt sitzt er in U-Haft.

Wie berichtet, soll sich der Mann zuvor brutal an einer Friesenstute vergangen haben - und wurde dabei via Überwachungskamera gefilmt. Jetzt sitzt der mutmaßliche Täter in Haft. Was auf diesem Video (aufgenommen vor einer Woche) zu sehen ist, überschreitet jegliche Vorstellungskraft.

Pferdebesitzer richteten Stallwache ein
Die Stute „Engerl“ wurde bei den perversen Handlungen des Tierquälers derart schwer verletzt, dass sie in Lebensgefahr schwebte. „Sie ist momentan stabil und wird weiterhin medikamentös behandelt. Aber sie ist verschreckt. Normalerweise ist sie eine coole Socke“, so Marion S., die mit ihrer Friesenstute Teil des bekannten Showteams „Moments in Black“ ist. Im Reitstall läuteten alle Alarmglocken. Umgehend wurde eine Stallwache eingerichtet, um die Tiere zu beschützen. Zum Glück, denn der Verdächtige kam in der Nacht auf Sonntag zum Tatort zurück.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Zitat Icon

Der Verdächtige konnte im Zuge der Ermittlungen mit zwei ähnlich gelagerten Fällen in Verbindung gebracht werden. Daher wurde der 42-jährige Mann in eine Justizanstalt eingeliefert.

Daniel Fürst, Sprecher der Wiener Polizei

Verdächtiger versuchte noch zu flüchten
Beim Anblick der alarmierten Einsatzkräfte versuchte er noch die Flucht zu ergreifen, kam aber nicht weit. Polizisten stoppten ihn und konnten selbst nicht glauben, was bei den Ermittlungen ans Tageslicht kam. „Engerl“ dürfte nicht das einzige Opfer des Verdächtigen, bei dem es sich um einen österreichischen Staatsbürger handelt, sein.

Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung & Michaela Braune, krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.