16.08.2020 20:30 |

Pferd schwer verletzt

Wien: Mann verging sich an Stute in Reitstall

Was der Stute „Engerl“ von Marion S. in einem Wiener Reitstall widerfahren ist, dürfte nicht nur Tierfreunden einen kalten Schauer über den Rücken jagen. Denn in der Nacht des 10. August verging sich ein Mann im Stall auf brutalste Art und Weise an dem Pferd. Die Stute erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Eigentlich hatte Marion S. die Videokameras im Stall ihrer Pferde angebracht, um deren Wohlbefinden und Gesundheitszustand zu kontrollieren: „Ich schaue oft am Abend über die Kamera, ob es den Pferden gut geht. Das, was da passiert ist, habe ich nur zufällig gesehen.“

Grausame Tat auf Überwachungsvideo
Was sie auf den Aufnahmen sah, sollte sie zutiefst schockieren. Denn die Videos zeigten einen Mann, der über das Fenster der Pferdebox in den Stall eindrang und sich anschließend an ihrer 16-jährigen Stute verging. „Engerl“ erlitt dabei, wie sich erst im Nachhinein herausstellen sollte, lebensgefährliche Verletzungen am Darm.

Zitat Icon

Von außen war zuerst nichts zu sehen. Aber meine Tierärztin hat dann die schweren Verletzungen festgestellt, als sie "Engerl" untersucht hat.

Die geschockte Pferdebesitzerin Marion S. gegenüber krone.at

„Ich habe natürlich sofort die Polizei verständigt und bin in den Stall gefahren“, schildert Marion S. gegenüber krone.at. Allerdings war der mutmaßliche Täter beim Eintreffen der Beamten bereits weg. Da dies nicht der erste derartige Vorfall auf der Anlage war, richteten die besorgten Pferdebesitzer eine Stallwache ein.

Verdächtiger wurde festgenommen
Und tatsächlich konnte in der Nacht auf Sonntag ein Verdächtiger festgenommen werden. Das Geräusch einer Boxentür hatte ihn verraten. Als er durch ein Fenster flüchten wollte, wurde der Mann von der sofort verständigten Polizei dingfest gemacht.

Erfahrenes Showpferd traumatisiert
Die Verletzungen von „Engerl“ bleiben - und sind nicht nur körperlicher Natur: „Sie ist momentan stabil und wird weiterhin medikamentös behandelt. Aber sie ist verschreckt. Normalerweise ist sie eine coole Socke“, so Marion S., die mit ihrer Friesenstute Teil des bekannten Showteams „Moments in Black“ ist, das regelmäßig Auftritte in Schloss Hof, Schönbrunn oder bei nationalen und internationalen Großveranstaltungen absolviert.

„Schickt uns positive Energie“
Marion S. hofft nun, dass sich ihr geliebtes Pferd wieder vollständig erholt. „Diese Ohnmacht dieser Situation gegenüber ist das Allerschlimmste. ,Engerl‘ und ich sind Kämpferinnen - schickt uns positive Energie, wir können sie dringend brauchen“, schrieb sie auf Facebook.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter