16.08.2020 10:05 |

Polizei stoppt Attacke

In Haus eingebrochen und Ex-Freundin gewürgt

Szenen wie aus einem Horrorfilm spielten sich Samstagnacht im Einfamilienhaus einer 30-Jährigen in Ebenthal (Kärnten) ab: Ihr Ex-Freund (32) brach plötzlich in das Gebäude ein, attackierte die Frau und drohte, sie umbringen zu wollen. Er ließ erst von ihr ab, als die Polizei eintraf.

Nächster Fall von Gewalt gegen Frauen: Der 32 Jahre alte Mann verschaffte sich in der Nacht auf Samstag gewaltsam Zutritt zum Haus seiner Ex-Lebensgefährtin in Ebenthal. Dazu benutzte er einen Schraubenzieher aus der Garage, mit dem er das Küchenfenster aufzwang.

Mit dem Umbringen bedroht
Drinnen attackierte er die 30-Jährige: Er würgte sie, schlug ihren Kopf mehrmals auf den Boden und bedrohte sie mit dem Umbringen! Die Frau konnte sich befreien und rannte in Richtung Ausgang, der Täter holte sie aber ein und ging wieder auf sie los. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Betretungsverbot und Anzeige
Die anwesende Schwester der Attackierten schaffte es schließlich, die Polizei zu alarmieren - erst als die Beamten eintrafen, ließ der Mann von der 30-Jährigen ab. Er wird angezeigt, außerdem wurde ein Betretungsverbot gegen ihn ausgesprochen. Der Mann war stark alkoholisiert.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.