08.08.2020 13:25 |

Beim Ästeschneiden

Mit Motorsäge ausgerutscht: ins Bein geschnitten

Schnittverletzungen an den Beinen erlitten hat am Samstag ein 68-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor, nachdem er in seinem Garten in St. Stefan im Gailtal mit laufender Motorsäge ausgerutscht war. Er musste ins Landeskrankenhaus Villach gebracht werden.

Der 68-Jährige wollte am Vormittag in einem Garten mit einer Motorsäge Äste an Bäumen und Sträuchern abschneiden. Dabei rutschte er aus und zog sich mit der Motorsäge Schnittverletzungen an den Beinen zu. Der Mann wurde von der Rettung in das LKH Villach gebracht.

Ebenfalls mit einer Schnittverletzung an der rechten Hand wurde am Freitag ein 48-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach Land ins LKH Villach gebracht. Er hatte in einer Firma in Arnoldstein Arbeiten an einer Eisensäge durchgeführt. Als er während dem Sägen Eisenspäne entfernen wollte, wurde sein rechter Arbeitshandschuh in die Säge gezogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.