Wo geht er hin?

Freigestellt! Schaub hat bei Köln keine Zukunft

Louis Schaub hat beim 1. FC Köln wohl keine Zukunft. „Wir haben ihn für Verhandlungen mit anderen Klubs freigestellt“, erklärt Sportchef Horst Heldt gegenüber der „Bild“.

Beim heutigen Trainingsauftakt wird Schaub nicht mehr dabei sein. Sein Leih-Engagement beim HSV erwies sich nicht als durchschlagender Erfolg. Köln will den Ex-Rapidler offenbar trotz laufenden Vertrags bis 2022 nicht mehr haben. Wohin es Schaub jetzt verschlägt, ist offen. „Laut“ Bild dürfte seine fußballerische Zukunft nicht in Deutschland liegen.

Schaub ist übrigens nicht der einzige Köln-Spieler, der aussortiert wurde: Auch Vincent Koziello traf das gleiche Schicksal.

Gisdol-Vertrag verlängert
Mit Trainer Markus Gisdol hat der deutsche Bundesligist hingegen bis 2023 verlängert. Gisdols Kontrakt hatte sich durch den Klassenerhalt automatisch um ein Jahr bis 2021 verlängert und wurde nun um zwei weitere Jahre ausgedehnt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.