04.08.2020 18:20 |

Zahlen steigen, aber:

Für Trump ist Coronavirus „unter Kontrolle“

Die Corona-Pandemie ist nach Darstellung von US-Präsident Donald Trump in den USA soweit wie möglich unter Kontrolle gebracht worden. Es sei wahr, dass Menschen sterben, sagte Trump in einem veröffentlichten Interview. „Es ist wie es ist.“ Dies bedeute jedoch nicht, dass nicht alles, was möglich sei, gegen das Virus unternommen werde. 

„Es ist soweit unter Kontrolle wie man es kontrollieren kann.“ In den USA ist nach Daten der Nachrichtenagentur Reuters die Zahl der Neuinfektionen zuletzt um mehr als 48.300 auf 4,7 Millionen gestiegen. Bereits rund 155.000 sind gestorben.

Wieder Lockdown auf den Philippinen
Auch auf den Philippinen breitet sich das Virus weiter rasant aus: Mit 6352 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsministerium den fünften Tageshöchstwert innerhalb von sechs Tagen. Wegen der stark steigenden Ansteckungszahlen trat am Dienstag für die Hauptstadt Manila und benachbarten Provinzen ein neuer Lockdown in Kraft, den Präsident Rodrigo Duterte am Sonntagabend angekündigt hatte und der für zwei Wochen gelten soll. Er betrifft rund 28 Millionen Menschen und damit etwa ein Viertel der Bevölkerung des südostasiatischen Inselstaates. Die Behörden hatten erst Anfang Juni die Mitte März verhängten Kontaktbeschränkungen gelockert. Seitdem haben sich die Infektionszahlen auf 112.593 mehr als versechsfacht und die Zahl der Todesfälle auf rund 2100 mehr als verdoppelt.

Wissenschaftler: „Zweite Welle im Herbst sehr wahrscheinlich“
Französische Wissenschaftler halten eine zweite Corona-Welle im Herbst oder Winter für sehr wahrscheinlich. Frankreich habe die Lage unter Kontrolle, erklärt der führende Wissenschaftsausschuss. In den vergangenen beiden Wochen hätten aber die Infektionszahlen deutlich zugenommen. Wie sich die Pandemie in nächster Zukunft entwickle, liege in der Hand der Bevölkerung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.