03.08.2020 19:00 |

Am ersten Arbeitstag

Drama: Lehrling (23) von Fahnenmast erschlagen

An ihrem ersten Ausbildungstag ist eine 23-Jährige auf dem Rathausplatz der deutschen Hafenstadt Kiel auf tragische Weise ums Leben gekommen. Die Frau wollte sich am Montagvormittag gemeinsam mit 50 weiteren neuen Lehrlingen für ein gemeinsames Foto auf den Rathausplatz stellen, wie die Stadt mitteilte. Dabei wurde sie von einem Fahnenmast erschlagen.

Der Mast wurde am Rande des Platzes durch einen Lastwagen beim Rangieren umgestoßen. Der Mast sei abgebrochen und auf die 23-Jährige gestürzt. „Ich bin zutiefst erschüttert und geschockt“, sagte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD).

„Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen“
Er war Zeuge des Unfalls. „Es gibt keine Worte für das Entsetzen über dieses tragische Geschehen. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen.“ Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die anderen Auszubildenden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.