20.07.2020 09:09 |

Investoren in Sicht

Mattersburg: Hilfe kann nur noch von außen kommen

Hoffnungsträger Richard Woschitz übernimmt SV Mattersburg nicht.  Der erfolgreiche Unternehmer legte das Amt als Vizepräsident zurück. Dem Vernehmen nach gibt es aber Interesse von Investoren am SVM.

Wer, wenn nicht er, war man geneigt zu sagen, nachdem sich das nach außen hin stets als vorbildhaft dargestellte Konstrukt des Martin Pucher mit dem Bilanz-Skandal bei der Commerzialbank Mattersburg als Kartenhaus entpuppte. Die Rede ist von Richard Woschitz. Kenner der Materie sahen in ihm den einzigen im aktuellen Vorstand des SV Mattersburg, der die „Kraft“ habe, einen Bundesligaklub zu führen.

Der erfolgreiche Unternehmer gehörte diesem erst seit Februar als Vizepräsident an - und war durchaus motiviert, dem Verein wieder auf die Sprünge zu helfen, in den letzten Tagen diesbezüglich auch fast rund um die Uhr unterwegs. „Allerdings gab es entgegen der Ankündigung von Herrn Pucher von einer geordneten Übergabe bis dato nicht einmal die Möglichkeit, sich ein Bild von der finanziellen Situation des Vereins zu machen“, ließ Woschitz gestern über seinen Anwalt Johannes Zink ausrichten.

Weshalb er sich „schweren Herzens“ dazu entschloss, seine Funktionen zurückzulegen, auch wenn er den Verein weiter nach Möglichkeit unterstützen wolle. Aus Sicht des „persönlich enttäuschten“ Richard Woschitz nachvollziehbar, für den SVM die zweite schwere Niederlage binnen weniger Tage.

Aussichtslos? Jein. Burgenlands Fußball-Bundesligist hat auch etwas zu bieten: Spieler unter Vertrag, eine gut funktionierende Akademie, vor allem einen Platz in der höchsten Spielklasse. Dem Vernehmen nach rief dies bereits mögliche Investoren auf den Plan, die großes Interesse zeigen. Die Hilfe kann jetzt nur noch von außen kommen, der SVM ist nicht in der Situation, Bedingungen zu stellen. Ein Rückzug in die Regionalliga als letzter Ausweg würde all das Erwähnte zwischen den Fingern zerrinnen lassen. Oder ein Kartenhaus zum Einsturz bringen.

Wolfgang Haenlein, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 15°
einzelne Regenschauer
5° / 17°
einzelne Regenschauer
6° / 15°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 15°
einzelne Regenschauer