„Verbrechen verübt“

Rapperin Megan Thee Stallion: „Wurde angeschossen“

Adabei
16.07.2020 07:25

Die US-Rapperin Megan Thee Stallion ist eigenen Angaben zufolge angeschossen worden. „Am Sonntagmorgen erlitt ich zwei Schusswunden wegen eines Verbrechens, das gegen mich verübt wurde“, schrieb die Musikerin am Mittwoch auf Instagram. Sie sei dann von der Polizei zu einem Krankenhaus gefahren worden, wo ihr die Kugeln rausoperiert worden seien.

„Ich bin unglaublich dankbar, dass ich am Leben bin und die Aussicht auf eine vollständige Heilung habe“, so die Rapperin weiter. Darüber, wer ihr die Schusswunden zugefügt hat, schweigt sich die 25-Jährige jedoch aus.

Das Magazin „Variety“ berichtete, dass Megan Thee Stallion am Sonntag in einem Auto mit Rapper Tory Lanez gesessen sei, als dieser wegen Waffenbesitzes festgenommen wurde. Die Polizei habe vorher die Information erhalten, dass Lanez anwesend gewesen sein soll, als vor einem Haus in Hollywood Schüsse fielen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar.

Megan Thee Stallion ist eine erfolgreiche Musikerin und belegt zurzeit mit ihrem Lied „Savage“, in dem auch Superstar Beyonce mitsingt, Platz 4 der US-Single-Charts.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele