15.07.2020 18:56 |

Nach Blitzschlag

Dachstuhlbrand: Feuerwehreinsatz mit Wespenattacke

Ein Blitzschlag war die Ursache für einen Dachstuhlbrand Mittwochabend in Bad St. Leonhard in Kärnten. Als die Feuerwehren eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Die Einsatzkräfte hatten aber den Brand rasch unter Kontrolle. Pech für die Florianijünger von Reichenfels-St. Peter: Beim Holen von Löschwasser wurden sie von Wespen attackiert und mussten zum Arzt.

Zum Glück konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Das Loch im Dachstuhl eines Wohnhauses in Bad St. Leonhard musste aber mit Planen abgedeckt werden, da die Gewittergefahr noch nicht gebannt ist. Die Feuerwehren Bad St. Leonhard, Wisperndorf, Schiefling, Reichenfels-St.Peter und Wolfsberg rasten zum Einsatzort.

Wespennest beschädigt
Pech hatten die Männer der Feuerwehr Reichenfels-St. Peter. Als sie aus der Lavant Löschwasser holten, beschädigten sie ein Wespennest. Daraufhin wurden einige Florianijünger von den Wespen attackiert und gestochen. Sie musste zum Arzt im Ort. 

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Verletzt wurde beim Brandeinsatz niemand.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.