11.07.2020 06:00 |

„Krone“-Kommentar

In Wahrheit können wir nur eines kontrollieren

Heute beginnt endgültig für alle Kinder, Jugendlichen, Eltern und Lehrer der Sommer. Ein seltsamer, bedrückender Sommer, über den wir unseren Enkelkindern einmal erzählen werden, dass ihm der Zauber und die Leichtigkeit gefehlt habe.

Auch die Politik geht in die Sommerpause, und damit verschwindet der erhobene Zeigefinger, was den Umgang mit Corona betrifft. Mit ihrem Ampelsystem für die Gefährdungslage und der Ankündigung von hohen Strafen bei Verstößen entlässt uns die Bundesregierung in den Urlaub.

Weltweit steuert die Pandemie gerade auf einen neuen erschreckenden Höhepunkt zu. Die USA verzeichnen ein Rekordhoch an Erkrankungen, in Israel machen 1500 Neuinfektionen pro Tag neue Einschränkungen notwendig. Aus Israel stammt auch das Bild der Ziehharmonika: Einmal lässt man locker, dann wird’s wieder eng.

Der Berater der israelischen Regierung, Professor Eli Waxman, sagt im großen Sonntagsinterview, dass seinem Land die Kontrolle über die Pandemie zusehends entgleitet, und warnt eindringlich davor, jetzt nachlässig zu werden.

Der Babyelefant ist immer noch die wichtigste Abstandsregel, freiwillig Masken tragen macht Sinn, regelmäßig Hände waschen sowieso.

Ob Ampel, Ziehharmonika oder Babyelefant: Hinter all diesen Bildern steckt der Wunsch, das Virus kontrollieren zu können. Es macht jedenfalls keine Sommerpause, und in Wahrheit können wir nur eines kontrollieren: unser eigenes verantwortungsvolles Verhalten.

Conny Bischofberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.