06.07.2020 21:05 |

Zahlreiche Einsätze

Unwetter hält Feuerwehren in ganz Kärnten auf Trab

Das für Montagabend angekündigte Unwetter hielt - wie befürchtet - über Kärnten Einzug. Zahlreiche Feuerwehren mussten ausrücken, um gegen Überschwemmungen anzukämpfen und umgestürzte Bäume zu entfernen. 

Ob in Ober- oder Unterkärnten, Montagnacht gegen 21 Uhr waren sämtliche Feuerwehren im Einsatz. „Die Haupteinsätze sind Überschwemmungen und umgestürzte Bäume. Gröbere Zwischenfälle gibt es momentan noch nicht“, heißt es seitens der Feuerwehren. 

Wie später bekannt wurde, führten die starken Regenmassen vor allem am Klippitztörl und im Bereich Wolfsberg zu Murenabgängen und verlegten Straßen. 

Das genaue Ausmaß des Unwetters ist bis dato noch nicht bekannt, da die Einsätze in weiten Teilen Kärntens noch anhalten. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.