27.06.2020 14:02 |

Arbeiterkammer Kärnten

Betriebskosten noch bis 31. Juli checken lassen

Bis Stichtag Dienstag, 30. Juni, müssen Wohnungs-Mietern und -Eigentümern die Betriebskosten-Jahresabrechnungen vorgelegt werden. Die seitenlangen Aufstellungen stellen viele aber vor Rätsel. Damit sie nicht zu viel bezahlen, bieten AK und Land Kärnten noch bis Ende Juli kostenlose Überprüfungen an.

Hunderte Kärntner wollen es genau wissen und haben ihre Jahresabrechnungen bereits bei den Konsumentenschützern der Arbeiterkammer Kärnten zur Überprüfung eingereicht. In einigen Fällen gibt es nach Interventionen sogar Geld zurück. Wie für falsch verrechnete Wasserkosten oder zu hohe Müllgebühren.

Experten prüfen kostenlos
Mit der gesetzlichen Frist zur Vorlage der Kostenaufstellungen, geht der Betriebskosten-Check in die heiße Phase. Bis 31. Juli haben dann alle Mieter und Eigentümer noch die Möglichkeit, kostenlos ihre Abrechnungen bei der Arbeiterkammer überprüfen zu lassen.

Prüfung von zu Hause aus
In Corona-Zeiten ist das sogar bequem von zu Hause aus möglich. Einfach die Unterlagen gleich über das Internet hochladen oder als Mail an hotline@akktn.at senden. Natürlich ist aber auch der herkömmliche, persönliche Weg möglich. Dafür ist wieder die Arbeiterkammer-Telefonhotline freigeschaltet: 050 477-6000

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)