26.06.2020 14:05 |

Missbrauchsvorwürfe

Bieber verklagt zwei Frauen auf 20 Mio. Dollar

Zwei junge Frauen haben Justin Bieber kürzlich auf Instagram des Missbrauchs beschuldigt. Die Vorwürfe wies der Popstar sogleich auf Social Media zurück und geht nun sogar noch einen Schritt weiter: Er verklagt die beiden Frauen, die sich im Netz Kadi und Danielle nennen, auf jeweils 10 Millionen Dollar Schadenersatz.

Unabhängig voneinander hatten die beiden Frauen in den sozialen Netzwerken behauptet, von Justin Bieber in den Jahren 2014 bzw. 2015 sexuell missbraucht worden zu sein. Ein Vorwurf, den der Sänger nicht auf sich sitzen lassen wollte. Mit Rechnungen, Paparazzi-Fotos und Magazin-Berichten erbrachte der 26-Jährige den Beweis, dass er im März 2014 gar nicht in dem Hotel in Texas war, in dem er das Mädchen namens Danielle missbraucht haben soll.

Er sei nie in dem Hotel gewesen, so Bieber. Außerdem sei seine Ex-Freundin Selena Gomez in der Nacht bei ihm gewesen. „Diese Geschichte ist faktisch unmöglich und deshalb werde ich mithilfe der Behörden rechtliche Schritte einleiten“, erklärte der Musiker und machte nun seine Drohung wahr.

Vorwürfe nichts anderes als „unerhörte und erfundene Lügen“
Laut Rechtsdokumenten, die der US-Promi-Seite „TMZ“ vorliegen, habe der Teeniestar „unbestreitbare dokumentarische Beweise“, die belegen können, dass die Behauptungen der Frau, es sei in dieser Nacht zu sexuellen Übergriffen gekommen, nichts anderes als „unerhörte und erfundene Lügen“ seien. 

Ähnlich verhalte sich die Sachlage bei den Vorwürfen von der Frau namens Kadi. Zu dem Zeitpunkt, als dies passiert sein soll, sei er zuerst auf der Met Gala in New York, danach auf einer After-Show-Party gewesen. Mehrere Fotos und Augenzeugen könnten dies beweisen.

Außerdem glaub Justin Bieber daran, dass es sich bei den zwei Frauen in Wahrheit um ein- und dieselbe Person handle, die Unwahrheiten über zwei unterschiedliche Social-Media-Kanäle streue, um ihm zu schaden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.