28.06.2020 12:37 |

Game-Vorschau

Samurais, Aliens und ein Mario: Die Spiele im Juli

Samurais, Superhelden, Außerirdische, gleich drei Rennspiele und ein Mario laden im Juli zum Zocken auf PC und Konsole. Auf welche Games sich Spielernaturen diesen Monat freuen können, verrät die Vorschau.

Los geht‘s nach einer zweimonatigen Verspätung am 1. Juli mit „Trackmania“, einer für aktuelle PCs optimierten Neuauflage von „TrackMania Nations“ aus dem Jahr 2006.

Länger auf sich warten lassen hat auch „Marvel‘s Iron Man VR“, das nun am 3. Juli exklusiv für Sonys PlayStation VR erscheint und Gamer in die Rüstung des Superhelden schlüpfen lässt.

Ein „superschnelles Kampfsystem, fesselnde Puzzles und eine packende Sci-Fi-Story“ verspricht das Action-Rollenspiel „CrossCode“, das sechs Tage später - also am 9. Juli - für PS4, Xbox One und Switch erscheint.

Rasant weiter geht es am 10. Juli, erscheinen mit „F1 2020“ sowie „NASCAR Heat 5“ für jeweils PC, PS4 und Xbox One doch zwei neue Rennsimulationen. Japano-RPG-Fans können sich indes zeitgleich auf „Sword Art Online: Alicization Lycoris“ (PC, PS4, Xbox One) freuen, während sich Switch-Besitzer mit „Story of Seasons: Friends of Mineral Town“, einem Remake des Game-Boy-Advance-Titels „Harvest Moon: Friends of Mineral Town“ aus dem Jahr 2003, ins Farmleben stürzen dürfen.

Am 14. Juli kommen schließlich auch PC-Gamer in den Genuss von Hideo Kojimas gefeiertem und unkonventionellem Action-Adventure „Death Stranding“. Mit „Rocket Arena“ bringt EA zeitgleich zudem einen neuen 3v3-Shooter auf PC, PS4 und Xbox One.

Einer, wenn nicht der letzte große Exklusivtitel für Sonys PS4 erscheint dann am 17. Juli: „Ghost of Tsusihma“. Die Samurai-Schnetzelei aus der Feder von Sucker Punch Productions („InFamous“) entführt Spieler ins Japan des Jahres 1274, wo sie neben einer „epischen Geschichte rund um Ehre, Verrat, Rache und die Tradition der Samurai“ auch eine „eindrucksvolle Grafik, stimmungsvolle Lichteffekte und eine fesselnde Atmosphäre“ erwarten sollen.

„Viel-faltigen“ Spielspaß verspricht dagegen „Paper Mario: The Origami King“, das Nintendo zeitgleich auf die Switch bringt. Das farbenfrohe Abenteuer lädt Gamer gemeinsam mit Mario, Luigi und Prinzessin Peach zum Origami-Fest ins Origami-Königreich von König Olly ein, der den finsteren Plan verfolgt den Plan, die ganze Welt zu falten.

Am 21. Juli lässt schließlich Indie-Entwickler Modus Games „Rock of Ages 3: Make & Break“ auf Switch, PS4, Xbox One, PC und Googles Streaming-Dienst Stadia purzeln. Der „Mix aus Tower Defense und schneller, arcade-iger Zerstörung mit einem riesigen Felsbrocken“ wartet erstmals in der Serie mit einem Level-Editor auf, der es Spielern erlaubt, ihre „eigene Traumstrecke zu bauen und sich auf die von anderen Spielern erstellten Pisten zu wagen“.

Ein Wiedersehen mit den Außerirdischen gibt es dann am 28. Juli: 15 Jahre nach der ersten Invasion in „Destroy All Humans!“ bringt Publisher THQ Nordic ein Remake des gleichnamigen Alien-Action-Abenteuers aus dem Jahr 2005 auf PC, PS4 und Xbox One. Unverändert geblieben ist das Ziel des Spiels, nämlich die Erdbewohner möglichst effektiv zu terrorisieren und zu vernichten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.