26.06.2020 05:55 |

„Wichtiger Schritt“

Wiener City-Apotheke ließ „Mohren“ entfernen

Weltweit tobt eine Debatte über rassistische Symbolik. In der Auslage der Mohren Apotheke in der Wiener City war lange das Bild eines Afrikaners zu sehen. Inhaberin Sassa Marosi ließ die Darstellung entfernen.

Das Logo wurde bereits vor einiger Zeit geändert. Nun beschreibt ein Text, wie der Name der Apotheke entstand. „Bei der Gründung im Mittelalter galt das als Wertschätzung für Heilkundige, da wirksame Mittel aus Afrika und dem Orient kamen“, erzählt Marosi.

Über den Namen der Apotheke startet ein Nachdenkprozess. „Ein wichtiger Schritt gegen Rassismus“, freuen sich SPÖ-Vize-Bezirksvorsteherin Mireille Ngosso und Noomi Anyanwu.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)