20.06.2020 09:00 |

Raus in die Natur

Topfit in den Bergsommer

Gesundheit und ein starkes Immunsystem sind wichtig. Das ist für Ulli Eder aus dem Mölltal klar. Ihr Rat: „Raus in die Natur!“

Ulli sprüht vor Energie und Tatendrang: „Wer rastet, der rostet!“, ist das Motto der hübschen 29-jährigen Fitnesstrainerin und Yoga-Lehrerin: „Das einzig Gute am Coronavirus ist, dass sich viele wieder ihrer eigenen Gesundheit bewusst geworden sind und mehr auf sich achten.“

Und auch mit der „BergKrone“ wanderte Ulli hoch hinaus, hinauf zum Marterle, dem wunderschönen Wallfahrtsort oberhalb von Rangersdorf in 1861 Meter Seehöhe. Ulli: „Wer sich selbst etwas Gutes tun will, der muss einfach nur hinaus gehen. Es muss aber keine Alm und kein Gipfel sein, es reichen ein Spaziergang durch den Wald oder der eigene Garten, um seine Gesundheit und sein Immunsystem zu stärken.“

Auf unserem Weg hinauf auf den Hohen Leitenkopf bleibt Ulli plötzlich neben ein paar abgelagerten Baumstämmen stehen: „Weißt du eigentlich, wie wichtig ein gestärktes Muskelkorsett ist? Ich mache während meiner Touren deshalb immer wieder ein paar Übungen. Dafür brauche ich kein Fitnesscenter. Mir reichen ein paar Baumstämme, ein Stein oder ein Zaun, um zu trainieren.“ Schon trainiert Ulli mit Dips ihre hinteren Oberarm-Muskeln.

Ulli: „Dafür brauchen wir auch keine Gewichte, sondern es reicht das eigene Körpergewicht. Das reicht aus, um mit einfachen Übungen die Tiefenmuskulatur zu stärken. Vielen Problemen, wie etwa Rückenschmerzen, kann man damit vorbeugen, seine Körperhaltung verbessern und außerdem wird man resistenter gegen Verletzungen.“

Für die „BergKrone“-Leser zeigt Ulli deshalb ein paar Übungen, die man ganz leicht bei seinen kommenden Bergtouren und Wanderungen einbauen kann. Viel Erfolg beim Ausprobieren. 

Dips sind eine Kraftübung, um die hintere Oberarm-Muskulatur zu kräftigen. Die Hände werden dabei schulterbreit auf dem Baumstamm platziert, die Beine sind ausgestreckt oder abgewinkelt, damit es leichter wird. Senke den Körper danach dicht am Baumstamm ab und beuge die Arme, danach stützt du dich wieder hoch.

Push Up’s in der Schräglage sind die klassische Vorübung zur Liegestütze und stärken dabei den gesamten Schultergürtel sowie die Brustmuskulatur. „Wichtig ist, auf die Körperspannung zu achten“, so Ulli.

Explosive Sprünge auf der Stelle! Gehe, so weit du magst, in die Knie und nimm die Arme zum Schwungholen nach hinten. Drücke dich dann kraft- und schwungvoll vom Boden ab.

Ausfallschritt: Je länger der Schritt, desto mehr werden deine Gesäßmuskeln beansprucht. Bei dieser Übung setzt du ein Bein vor das andere - anstelle von normalen Schritten machst du allerdings Ausfallschritte.

Squats: Die Füße sind breiter als hüftbreit auseinander, beuge die Knie und Hüfte, um in eine tiefe Hocke zu senken. Die Hände zeigen nach vorne. Je tiefer , umso intensiver wird diese stärkende Übung.

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.