18.06.2020 16:01 |

Einspruch schon 2017:

Ärger um alte 85-€-Strafe

Im Burgenland zu schnell unterwegs war ein pensionierter Kripo-Beamter aus Wiener Neustadt (NÖ) im September 2017. Gegen die Strafverfügung von 85 Euro hatte der 66-Jährige bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft Einspruch erhoben. Die Antwort darauf erhielt der Lenker erst jetzt, zweieinhalb Jahre später.

Mit 95 statt der erlaubten 70 km/h war der Ex-Polizist damals bei Parndorf geblitzt worden. Es dauerte nicht lange, da flatterte dem 66-Jährigen eine Lenkererhebung ins Haus. Der Wiener Neustädter antwortete fristgerecht und erhielt im November 2017 eine Strafverfügung über 85 € - gegen die er bei der Bezirkshauptmannschaft prompt Einspruch erhob: „Ich bin mir sicher, dass ich nicht zu schnell gefahren bin.“ Doch auf eine rasche Antwort wartete der frühere Kripo-Beamte vergebens. Als er längst nicht mehr damit gerechnet hatte, flatterte kürzlich - zweieinhalb Jahre nach dem Einspruch - ein Brief der BH ins Haus. Eine Verfahrensanordnung: Der Empfänger wird ersucht, seine Einwände näher zu begründen und seine Einkommens- sowie Vermögensverhältnisse offenzulegen.

„Mir geben sie nur 14 Tage Zeit“, schmunzelt der Betroffene. Bei der BH nachgefragt, warum es so lange gedauert hat, hieß es lediglich, man habe viel Arbeit. Der Pensionist glaubt aber: „In wenigen Monaten wäre die Verwaltungsübertretung verjährt, da ist der Akt wohl irgendwie wieder aufgetaucht.“

Thomas Werth, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 25°
wolkig
11° / 23°
stark bewölkt
10° / 25°
stark bewölkt
10° / 25°
wolkig
11° / 24°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.