Bruckner Orchester:

„Man muss den Ehrgeiz haben, vorne zu sitzen“

„Es sind gerade Tage der Freude“, schwärmt Norbert Trawöger, künstlerischer Direktor des Bruckner Orchesters Linz. Endlich finden erste Proben auf der Bühne des Musiktheaters statt und nach fast zwei Jahren wurde nun ein Erster Konzertmeister gefunden. Die Wahl fiel auf den 34-jährigen Geiger Dmitriy Isakov.

„Man muss den Ehrgeiz haben, vorne zu sitzen“, schildert Dmitriy Isakov eine Rolle des Ersten Konzertmeisters. Die andere liegt darin, gemeinsam mit dem Dirigenten Partituren durchzugehen und „dem Orchester zu vermitteln, was der Dirigent von ihm braucht“, schildert der junge Geiger beim Besuch in Linz.

Virtuos auf italienischer Geige
Derzeit ist er im WDR Funkhausorchester in Köln verpflichtet. Mit September wird er nach Linz übersiedeln, die Proben an Symphonien von Bruckner und Brahms mit dem Orchester aufnehmen. „Bruckner ist genial“, findet er. Er spielt auf einer italienischen Geige aus dem 19. Jahrhundert und dass er jetzt in einer Krisenzeit neu startet, nimmt er gelassen: „Alles wird nicht pleite gehen, wir Musiker müssen ja vor allem an die Kunst denken.“ Aufgewachsen ist Isakov in Taschkent in Usbekistan, er blickt auf zahlreiche Engagements als Erste Violine zurück, er hat bereits Erfahrungen als Konzertmeister. „Für die Stelle waren 22 in engerer Auswahl“, blickt Trawöger zurück. Im mehrstufigen Verfahren musste Isakov Dirigent und Orchester überzeugen.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)