17.06.2020 15:45 |

Proteste angekündigt

Ärger über Baustelle am Faaker See

Die Ortsdurchfahrt von Egg ist bei Fahrten um den Faaker See ein Nadelöhr: Mit einem neuen Rad- und Gehweg sollte der Konflikt auf der Straße nun gelöst werden. Doch stattdessen haben die Arbeiten nun negative Auswirkungen. Ihren Ärger machten die Bürger bei einer Versammlung Luft.

Der Radweg um den Faaker See wird bereits jahrelang gefordert. Die Umsetzung des Projektes hätte aber nicht unglücklicher fallen können. Just mit dem Start der Tourismussaison wird mitten im Ortskern gebaggert. Die Einbahnregelung sorgt bei Anrainern wie Urlauben gleichermaßen für Ärger und der Lärm lässt keine Urlaubsstimmung aufkommen.

Eine Bürgerinitiative hat deshalb zu einer Bürgerversammlung geladen. Dabei wurde gefordert, dass die Baustelle provisorisch geschlossen und die Arbeiten nach der Sommersaison fortgesetzt werden sollen. Donnerstag finden Gespräche mit dem Land statt. Sollte es zu keiner Einigung kommen, werde es neue Proteste geben.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.