Hundehalter aufpassen!

Rasierklinge in Wurst versteckt und ausgelegt

Kärnten
15.06.2020 20:21

Im Bezirk Feldkirchen wurde auf dem Grundstück eines Hundebesitzers ein Wurststück auslegt, worin eine Rasierklinge versteckt war. Der Hund hat das Teil zum Glück nicht gefressen, der Besitzer erstattete bei der Polizei Anzeige. 

Wie erst heute bekannt wurde, treiben Tierqäuler in Kärnten scheinbar wieder in Unwesen. Samstagnacht kehrte ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen nach einem Spaziergang mit seinem Hund wieder auf sein Grundstück zurück, als der Vierbeiner plötzlich etwas erschnupperte. Auf dem Anwesen des Hundebesitzers lag ein Teilstück eines „Frankfurter-Würstchens“ in dem sich ein Rasierkopf samt Klinge eines Einwegrasierers befand.

Der Mann erstattete Anzeige. Sein Hund blieb zum Glück unverletzt, da er das Wurststück nicht fraß.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele