13.06.2020 06:00 |

Alpine Ausbreitung

Eingeschleppte Zeckenart krabbelt ihrer Beute nach

Zeckengefahr überall! Nach dem milden Winter kraxeln die Blutsauger auch schon in 1500 Metern Seehöhe herum. Virologen warnen außerdem vor einer eingeschleppten Art aus Afrika, die sich rasend schnell in Österreich ausbreitet. Diese noch infektiösere Art wittert ihre Opfer aus der Ferne und läuft ihnen sogar nach!

Wer mitten in der Natur lebt oder sich wandernd auf Wiesen, in Parks und an Waldrändern aufhält, kann ein Lied davon singen. Denn schon ein kurzer Spaziergang führt zu Zeckenbefall, besondern massiv auch bei mitlaufenden Hunden.

Zitat Icon

Die Zeckenpopulationen explodieren jetzt förmlich. Daran ist auch der Klimawandel mit immer milderen Wintern schuld. Dadurch überleben die allermeisten Blutsauger.

Gerald Pfiffinger (Umweltdachverband)

Milder Winter schuld an Misere
„Wir erwarten für heuer ein Zeckenrekordjahr. Und das nicht nur in den Tälern, sondern auch oben auf den Almen und in den Bergen“, warnt Georg Duscher, Top-Parasitologe bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Schuld daran sei der milde Winter und das ebenso warme Früh-Frühjahr. Was ökologisch ist: Denn nur die Kälte rafft die Blutsauger weg. Allerdings vermögen diese noch bei zweistelligen Minusgraden zu überleben.

Riesenzecke aus Afrika
Jetzt kommt aber eine noch größere Infektionsgefahr auf uns zu! Die Hyalomma Marginatum, eine afrikanische Riesenzecke, taucht immer öfter in Österreich auf. Sie vermag bei Annäherung Witterung aufzunehmen und lauft gezielt in Richtung Homo Sapiens. Das passiert mit einer beachtlichen Geschwindigkeit. Ihr Biss löst meist heftige Allergien aus ...

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.