Ein Familienprojekt:

Nationalrats-Vierzeiler samt politischer Chronik

Protokolle von Nationalratssitzungen sind oft trockene Materie, doch kann man beim Durchforsten auch immer wieder mal was Lustiges finden. Ein verlässlicher Lieferant von solchen Einsprengseln, sogar mit einer Art Gstanzln in Reimform, war über viele Jahre (1995 bis 2013) Parlaments-Geschehen der Grieskirchner ÖVP-Politiker Wolfgang Adam Großruck.

Ihm widmet unser Karikaturist eine zeichnerische Buchpräsentation, es war ja eine tatsächliche in Corona-Zeitenunmöglich: „Parlamentarische Vierzeiler“ ist der Titel des Werks, das einFamilienprojekt mit „mikrohistorischem“ Anspruch geworden ist. Das bedeutet, dass Großrucks inzwischen legendäre Vierzeiler jeweils in den unmittelbaren zeitgeschichtlichen Konnex gestellt werden.

Eine Art Lehrbuch für Politische Bildung
Somit gibt’s nicht nur zahlreiche Pointen, sondern es wird auch Politische Bildung transportiert, wenn auch mit einem sehr konservativem Touch. Altkanzler Wolfgang Schüssel, gerade 75 geworden, garniert einige Sprüche seines langjährigen Parteifreundes mit Zeichnungen.

Die Affäre Großruck/Strauß-Kahn
Seit 2001 schloss Großruck seine Reden im Nationalrat mit seinen Reimen; 2011 sorgte ein missverständlicher Zweizeiler über einen mit Sex-Vorwürfen konfrontierten internationalen Finanz-Großfunktionär gar für einen veritablen Eklat im Hohen Haus. „Ist er vollkommen durchgeknallt?“, fragte der heutige grüne Vizekanzler Werner Kogler. Diese Wortspiel-Affäre verschweigt Großruck in seinem Buch auch gar nicht.

Reinerlös für Feuerwehrverein
22 Euro kostet das immerhin 230 Seiten starke Buch. Der Reinerlös geht an ein Herzensprojekt Großrucks zugunsten der Freiwilligen Feuerwehren in Albanien, siehe hier (Homepage im Aufbau).

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.