Keine Saisonkarten

Bäder-Eintritt in Linz jetzt für Stammgäste teurer

Endlich haben die Freibäder in Linz wieder offen, da gibt es für „Vielschwimmer“ gleich ein Hiobsbotschaft. Die bisher übliche Saisonkarte wird nicht mehr angeboten, sie wurde durch den Bäderoasen-Punktepass ersetzt. Für all jene die heuer mehr als 20 Mal ins Freibad gehen wollen, heißt das: Es wird empfindlich teurer!

Für Freibad-Enthusiasten kommt diese Nachricht wohl einer eiskalten Dusche gleich: Bisher kostete die Saisonkarte im Linzer Parkbad 65 Euro. Im heurigen Sommer wird ausschließlich der Punktepass um 60 €, mit dem 20 Eintritte möglich sind, angeboten. Oder alternativ für 40 Eintritte um 110 €. „Die Linzer Bäder haben sehr viele Fans, die im Sommer nahezu täglich den Schwimm- und Badespaß genießen wollen. Speziell für diese Gruppe und auch für aktive Sportler sorgt die Einführung dieser Punktekarte nun für erhebliche Mehrkosten“, ärgert sich die designierte VP-Klubobfrau Elisabeth Manhal.

„Wie Tagesgäste behandelt“
Auch FP-Stadtvize Markus Hein bläst ins selbe Horn: „Gerade ältere Menschen, die den Bädern alljährlich die Treue gehalten haben, werden nun wie beliebige Tagesgäste behandelt.“ Dem Freiheitlichen stoßen zudem die Abstandsregelungen der Regierung sauer auf. „Für Freibäder sollen dieselben Regelungen wie an den Badeseen gelten. Denn das Virus macht ob dem Ort, wo ich das kühle Nass genießen will, keinen Unterschied.“

„Punkte können auch mitgenommen werden“
Bei der Linz AG glaubt man mit dem Punktepass „punkten“ zu können. Sprecherin Susanne Gillhofer: „Wir haben uns aufgrund der Situation überlegt, was wir machen können und sind dabei auf Kundenwünsche eingegangen. Der Pass ist übertragbar und falls Punkte überbleiben, kann man die in die nächste Saison mitnehmen.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.