31.05.2020 12:18 |

Corona:

Bank sperrt 2 Filialen nach Krise nicht mehr auf

Mitarbeiter wurden auf andere Standorte aufgeteilt.

Anfang April wurden die beiden Raiffeisen-Filialen in Wolfau und Grafenschachen de facto geschlossen. Auf verschiedene Krisenteams aufgeteilt, konnten die Mitarbeiter nicht beide Standorte durchgehend besetzen. Nun kehrt die Wirtschaft zwar zum Normalbetrieb zurück - die Bankstellen werden jedoch nicht mehr aufsperren, wie die Raika Oberwart bekannt gab.

Offiziell sei das schon länger geplant gewesen und habe nichts mit Corona zu tun, heißt es. Die Mitarbeiter seien auf andere Gemeinden aufgeteilt worden. Für die Kunden soll es dafür künftig einen wöchentlichen kostenlosen Shuttledienst in die Filialen nach Markt Allhau und Pinkafeld geben.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 29°
wolkig
17° / 30°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
wolkig
17° / 30°
wolkig
16° / 29°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.