24.05.2020 06:01 |

„Flüsse brauchen Raum“

200 Millionen Euro fließen in unsere Gewässer

Grüne Offensive für Österreichs Wasserschatz: Die in diesem wichtigen (Umwelt-)Fall zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger lässt es jetzt auf Flüsse, Bäche und Seen regnen. Ausgeschüttet werden 200 Millionen Euro, um die ökologische Qualität der heimischen Gewässer-Lebensadern noch zu verbessern.

Gerade erst ist der Spatenstich für Niederösterreichs längste Fischtreppe beim Kraftwerk Altenwörth erfolgt. „Die Zwölf-Kilometer-Strecke, die wandernden Donaufischen wie Nase, Huchen oder Barbe ermöglichen soll, ihre Laichplätze zu erreichen, ist in ein wunderbares EU-Lifeprojekt eingebettet“, freut sich Landwirtschaftsministerin Köstinger gemeinsam mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und NÖ-Landesrat Stephan Pernkopf. Mit im Boot dieses europaweit ökologisch einzigartigen Projekts ist Verbund-Hydro-Power-Chef Karl Heinz Gruber.

Zitat Icon

Unsere Flüsse brauchen Raum.

Umweltministerin Elisabeth Köstinger

Genau in diese Richtung sollen weitere Geldflüsse erfolgen. Im Fokus hat dabei die türkise Öko-Lady, die engagiert für diese Mittel gekämpft hat, ganz und gar die Naturnähe: „Unsere Flüsse brauchen Raum und müssen frei von Hindernissen strömen können. Diese Barrierefreiheit ist auch eine Vorgabe der EU-Wasserrichtlinie.“

Fischfauna stark bedroht
Mit den ausgeschütteten Geldern werden übrigens Investitionen von 540 Millionen Euro ausgelöst und 8500 Arbeitsplätze gesichert. Arbeiter-Fischereipräsident Günther Kräuter fordert indes einen nationalen Rettungsplan für die Fischfauna, die laut aktueller Boku-Studie zu 60 Prozent stark bedroht ist: „Klimawandel und Beutegreifer setzen vor allem Bachforellen arg zu.“

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol