Mit nur 24 Jahren

PSG trauert: Ex-Jugendspieler tot aufgefunden

Große Trauer bei Paris Saint-Germain: Jordan Diakiese, ehemaliger Jugendspieler des französischen Topklubs, wurde tot in Paris aufgefunden.

Das berichtet sein aktueller Arbeitgeber AS Furiani-Agliani. „Mit großer Trauer“ habe man vom viel zu frühen Tod von Jordan Diakiese Kenntnis erhalten, schreibt der französische Fünftligist. „Unsere Gedanken sind natürlich bei seiner Familie, seinen Freunden und seinen Liebsten. Du wirst immer eine Furianincu-Löwe sein. Ruhe in Frieden“, heißt es in dem Statement.

Diakiese kickte erst seit Juli 2019 für den Klub. Zuvor durchlief er unter anderem die Jugendabteilung von Spitzenklub Paris Saint-Germain. „PSG spricht seiner Familie und seinem Verein sein Beileid aus“, schrieb der Verein.

Für die U20-Nationalmannschaft Frankreichs stand Jordan Diakiese dreimal auf dem Platz. Zur Todesursache des jungen Fußballers wurden keine Angaben gemacht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.