13.05.2020 07:00 |

Stoxreiter besorgt

„Harakiri! Es wird viele Verletzungen geben!“

Am Montag steigt der deutsche Bundesligist Werder Bremen gegen Leverkusen in die Mission Klassenerhalt. Mittendrin: Der Kärntner Athletik-Chef der Bremer, Günther Stoxreiter. Er sieht den frühen Ligastart problematisch, erwartet viele Ausfälle und Eishockey-Ergebnisse.

Seit mittlerweile vier Jahren steht Günther Stoxreiter (39) als Athletik-Trainer im Dienste des deutschen Bundesligisten Werder Bremen. Die Corona-Zeit in Kleingruppen verlangte dem Feldkirchner einiges ab. „Da waren meine Fähigkeiten dauernd gefragt, stand ich oft von 8 bis 19 Uhr am Platz.“

Seit einer Woche ist bei Werder wieder „echtes“ Training erlaubt, am 18. Mai kommt Leverkusen – für „Stoxi“ problematisch. „Nur vier Wochen Aufbau von 0 auf 100 sind zu wenig. Das Auftaktspiel wird unser erstes über 90 Minuten sein. Davor werden wir es nicht schaffen – die Belastung wäre zu hoch. Das ist Harakiri“, seufzt der Feldkirchner.

Deshalb prophezeit der Sportwissenschafter, der nach der Degradierung von Athletik-Boss Axel Dörrfuß dessen Agenden übernahm, viele Ausfälle. „Die Muskelverletzungen werden in die Höhe schnellen – bei allen. Die englischen Runden werden Spuren hinterlassen. Und weil man auch taktisch weniger tun konnte, erwarte ich untypische Ergebnisse. Es wird da und dort ein 5:4 geben“, glaubt Stoxreiter.

Seine Elf, aktuell Vorletzter, sieht er arg benachteiligt. „Wir mussten länger als alle anderen in Vierergruppen trainieren, andere Bundesländer erlaubten weitaus größere Gruppen. Unfair, verfälscht!“, so Günther, der seinen auslaufenden Vertrag gerne verlängern würde.

Claudio Trevisan
Claudio Trevisan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.