Auf A1 bei Ohlsdorf:

Traktor-Gespann steckte zwischen Betonwänden fest

Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz auf der A1 bei Ohldsdorf: Ein Traktor mit einer Folienpresse steckte zwischen zwei Betonwänden fest.

Gegen 20 Uhr wurde Kommandant HBI Pesendorfer Ernst von der Landeswarnzentrale informiert, dass ein Fahrzeug im Baustellenbereich der B120a (Umfahrungsbrücke) steckengeblieben sei. Da die Lage unsicher war, wurde nicht gleich Alarm ausgelöst, sondern erstmals die Lage vor Ort erkundet, so die FF Ohlsdorf.

Nach 200 Metern stecken geblieben
Ein Traktor mit einer Folienpresse für Silagen blieb im Baustellenbereich der Brücke aufgrund der einspurigen, verengten Fahrbahn nach rund 200 Meter stecken. Nach der kompletten Sperre der B120a wurde die Betonleitwand mit Hilfe des hydraulischen Rettungszylinder um einige Zentimeter versetzt. Dies wurde auf der kompletten Strecke von rund 200 Meter durchgeführt.

Raus im Rückwärtsgang
Die Folienpresse verfügt über einen eigenen Antrieb, mit welchen es dem Maschinisten möglich war, das Gerät rückwärts aus dem Baustellenbereich zu bringen. Links und rechts standen dafür nur ein paar Zentimeter Platz zur Verfügung.

Nach zwei Stunden Fahrt fortgesetzt
Nach rund 2 Stunden konnte das Gespann die Fahrt (über Ohlsdorf) wieder aufnehmen. Der ebenfalls zur Einsatzstelle gerufene LKW der Gemeinde wurde nicht benötigt. Die Sperre und die Umleitung führte die Polizei Gmunden durch. Die FF Ohlsdorf stand mit 15 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.