Tragödie beim Spielen

Zweijährige bei Fenstersturz schwer verletzt

Wien
22.04.2020 12:14

Schwere Kopfverletzungen hat ein zwei Jahre altes Mädchen Mittwochfrüh bei einem Fenstersturz in Wien erlitten. Das Kind war im Bezirk Penzing aus dem ersten Stock gestürzt - eine Passantin wurde Zeugin der dramatischen Szenen. Nach der Erstversorgung wurde die Zweijährige mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Akute Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es zu Mittag.

Nach Angaben der Polizei kam es zum tragischen Vorfall in den Morgenstunden gegen 8.15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich die Mutter sowie mehrere kleine Geschwister des Kindes ebenfalls in der Wohnung auf, hieß es.

Passantin sah Sturz mit an
Das Mädchen hatte offenbar in der Wohnung gespielt und kletterte dabei auf das Fensterbrett. Eine Passantin beobachtete die Szenen und musste Augenblicke später den Sturz des kleinen Mädchens aus dem Fenster im ersten Stock des Wohnhauses mit ansehen.

Beim Aufprall zog sich das Kind schwere Kopfverletzungen zu. Die Wiener Berufsrettung übernahm die Erstversorgung, zu diesem Zeitpunkt sei das Mädchen „noch bei Bewusstsein gewesen, aber eingetrübt“, berichtete die Sprecherin der Berufsrettung, Corina Had. Danach wurde die Zweijährige ins Spital geflogen.

Symbolbild (Bild: P. Huber)
Symbolbild

Akute Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es seitens einer Krankenhaussprecherin Mittwochmittag. Die Zweijährige wurde auf der Überwachungsstation untergebracht.

Mädchen (7) aus Fenster gestürzt
Erst in der Vorwoche war ein sieben Jahre altes Mädchen im Bezirk Währing aus einem Fenster vier Meter in die Tiefe gestürzt. Das Kind war mit seinen Geschwistern alleine zu Hause, weil die Eltern einkaufen gingen. Die Kinder versuchten ihnen über das Fenster zu folgen, da die Wohnungstür verschlossen war. Dabei geschah das Unglück.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele