19.04.2020 13:45 |

Not macht erfinderisch

Wiener Linien produzieren Masken in 3D-Druckern

Die Mitarbeiter der Bauabteilung der Wiener Linien werden mit selbst produzierten Plexiglas-Gesichtsschutzschildern ausgestattet. Hergestellt werden diese mit 3D-Druckern. 400 Stück wurden auf diese Weise bereits produziert und ausgeteilt, weitere 200 Exemplare stünden bereit, heißt es. In zweieinhalb Stunden können drei Schilder gefertigt werden.

Das Wiener Öffi-Netz muss auch in Zeiten von Corona gewartet werden bzw. soll dessen Ausbau weiter vorangetrieben werden. Auch kaputte Schienen gehören repariert. Das alles gehört zu den Aufgaben der Bauabteilung der Wiener Linien. Auf den Baustellen gibt es strikte Sicherheitsvorkehrungen - dazu gehört beispielsweise auch die Verwendung von Gesichtsschutzschildern.

Eigenproduktion statt langer Wartezeit
Doch aufgrund der herrschenden Coronavirus-Pandemie gibt es auf dieses Produkt derzeit lange Wartezeiten. Aus diesem Grund hat das Unternehmen nun begonnen, solche auch selbst herzustellen. Die einzelne Elemente werden dabei am Computer mittels Vorlage designt, teilten die Verkehrsbetriebe am Sonntag mit.

Drei Schilder in zweieinhalb Stunden
In weiterer Folge werden die Schutzschilder dann von acht hauseigenen 3D-Druckern produziert. Jedes Gerät braucht ungefähr zweieinhalb Stunden, um drei Schilder gleichzeitig zu fertigen. Die Schilder bestehen aus dem 3D-gedruckten Kunststoff PETG. Neben den Schutzschildern werden bei den Wiener Linien seit einiger Zeit auch Stoffmasken betriebsintern, in der Dienstkleidungsschneiderei, hergestellt. Auch in den Öffis gilt derzeit natürlich Maskenpflicht.

Masken als Mode-Statement
Andere Unternehmen hingegen versuchen der momentan so wichtigen Mundbedeckung einen modischen wie humoristischen Mehrwert abzugewinnen: Die Bestattung Wien etwa hat ein eigenes „Aushuastverhüterli“ entworfen. Dieses verspricht, wie etwa der witzig-makabre Turnbeutel mit dem Aufdruck „Ich turne bis zur Urne“, ein neuerlicher Verkaufshit zu werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.