18.04.2020 07:55 |

Besitzer löschte

Wohnmobil in Winterpause fing plötzlich Feuer

Bei seinem eingewinterten Wohnmobil wollte ein Villacher (54) Freitagabend eine regelmäßige Wartung durchführen. Doch beim Starten brach plötzlich ein Feuer am Dach des Gefährts aus. Der Mann wurde verletzt.

Der 54-Jährige hatte sein Wohnmobil in einer Halle in Feldkirchen über den Winter abgestellt. Immer wieder kam es beim Starten zu Sicherungsproblemen. Plötzlich nahm der Villach Rauchgeruch war und sah, dass die am Dach befindliche Klimaanlage bereits in Flammen stand. Mit einem Feuerlöscher konnte der Mann das Feuer selbst löschen und Schlimmeres verhindern. Durch herabfallende heiße Plastikteile wurde er aber an beiden Händen verbrannt. Der Schaden am Wohnmobil beträgt mehrere tausend Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.