Coronavirus in OÖ

In Thermen herrscht jetzt Flaute statt Hochsaison

Wann können wir heuer eröffnen? Das fragen sich nicht nur Freibad-Betreiber, sondern auch Oberösterreichs Thermen, für welche sogar der ganze Sommer ins Wasser fallen könnte!

Einfach trostlos“, so beschreibt Eurothermen-Geschäftsführer Patrick Hochhauser die aktuelle Situation ohne auch nur einen einzigen Gast in seinen Häusern in Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl. Seine Thermenlandschaften würden beinahe gespenstisch anmuten, wären da nicht einige fleißige Hände, die täglich die Resorts in Schwung halten. „Wir haben in den letzten 14 Tagen alle Sanierungs- und Revisionsarbeiten vorgezogen und sind damit so gut wie fertig“, so Hochhauser. Zudem werden ständig die technischen Anlagen überprüft, die bunten Meeresbewohner im Aquarium in Bad Schallerbach versorgt, sowie rund 60 Hektar an Parkflächen gepflegt.

Zitat Icon

Wir hoffen ganz fest, dass wir unsere Hotels vielleicht bereits wieder mit Ende Mai öffnen können und die Thermen dann hoffentlich noch vor den Ferien mit Ende Juni.

Patrick Hochhauser, Eurothermen-Geschäftsführer

Kein Mitarbeiter gekündigt
Nahezu ident die Lage bei Manfred Kalcher in der Therme Geinberg. Auch hier tätigt eine Rumpfmannschaft – kein einziger Mitarbeiter wurde gekündigt – alle Wartungsarbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen, die sich sonst über neun Monate verteilen. Der Thermenchef, der bei einer Wiedereröffnung mit massiven Platz-Einschränkungen rechnet, hofft, dass zumindest das Vitalhotel und die Private Spa Villas „Geinberg5“ früher aufsperren dürfen. „Gerade die Villen könnten nach der Krise in Sachen Privatsphäre das perfekte Urlaubsziel sein“, so Kalcher. Er warnt: „Wenn man sich dazu entschließen sollte, die Maßnahmen bis Ende August zu verlängern, wäre ein kostendeckender Betrieb nicht mehr möglich.“

Zitat Icon

Es wäre derzeit nicht mehr als Kaffeesudleserei, über mögliche Termine für eine Wiedereröffnung zu sprechen. Fix ist aber, würde es bis September dauern, wäre es dramatisch.

Manfred Kalcher, Therme-Geinberg-Geschäftsführer

Linzer Parkbad steht in den Startlöchern
Auch die Freibadsaison wird wohl später eröffnet als sonst. „Wir sind in der Warteschleife. Sobald die Regierung den Termin festsetzt, an dem wir unsere Bäder eröffnen dürfen, werden wir aber bereit sein.“ Derzeit wurden auch aus Gründen der Nachhaltigkeit Becken ausgelassen, werden Beckenfliesen erneuert, sowie Intensivreinigungen durchgeführt. Fix scheint nur schon jetzt: Es wird noch viel Wasser fließen, ehe man wieder darin planschen wird können

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.